Die Fundamente werden errichtet!

Bereits vor ein paar Wochen wurde der Baubeginn mit dem Spatenstich feierlich gestartet. Voller Vorfreude auf die Brücke wurde das Team von 40 Personen zusammengetrommelt und direkt mit dem Fundament für den Stützpfeiler der Brücke losgelegt.

Im ersten Schritt wurde dafür das Gelände geräumt sowie verschiedene Baugeräte und einen Bagger an den Standort transportiert. Das war allerdings leichter gesagt als getan. Da die Straßen zur Baustelle sehr schlecht ausgebaut sowie sehr schlammig und matschig sind, war das eine echte Herausforderung für das Team in Ghana. Aber mit vereinten Kräften konnte sie gemeistert werden. Als Nächstes kam der Bagger zum Einsatz, um das Fundament auszugraben. Mithilfe von Schaufeln konnten die Fundamente dann errichtet und die rechteckige Form gehalten werden.

Nachdem all diese Schritte endlich geschafft waren, konnten die Mitarbeiter*innen den Beton und die Eisenstangen vorbereiten, damit im letzten Schritt der Stahlbeton gegossen werden konnte. Leider gab es auch hier Verzögerungen, da bei der Fertigstellung des Fundaments Kapillarwasser austrat, welches vor dem Gießen des Betons abgepumpt werden musste.

Aber was ist eigentlich Kapillarwasser? Das haben wir uns auch gefragt. Die Antwort ist, Kapillarwasser zählt zum Haftwasser und bezeichnet den Teil des Bodenwassers, der in Verbindung mit dem Grundwasser steht. Es wird allerdings durch kapillare Saugkräfte über dem Grundwasserspiegel angehoben.

Wir freuen uns auf die nächsten Schritte!



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen